Das Tanzberger-Konzept

Das Tanzberger-Konzept wird angewandt bei Stressinkontinenz, Dranginkontinenz und Gebärmuttersenkung, welche Inkontinenz verursachen kann.

Bei dieser Therapieform wird die Patientin über Funktion und Anpassung aufgeklärt, ebenso werden bestimmte Beckenbodenbewegungen visualisiert und Therapeutische Übungen gemacht. Durch verschiedene Übungen werden der Patientin beim Tanzberger Konzept Lösungen gezeigt, es wird die Durchblutung gefördert und Soforthilfe zur Kontinenzsicherung bei spontanen Druckerhöhungen im Bauchraum geleistet. Beim Tanzberger Konzept werden Aufschubstrategien bei zwingendem, überfallartigem Harn- oder Stuhldrang erlernt.

Dieses Konzept wird vor allem bei Schwangeren, vor und nach Geburten, bei Gebärmuttersenkung (1. und 2. Grad) und bei verschiedenen Inkontinenzarten angewandt.

Tanzberger Konzept bei Physiotherapie Galbakiotis

Physiotherapeutin Sabine hat bereits langjährige Erfahrung in der Anwendung des Tanzberger-Konzepts bei den verschiedensten Inkontinenzarten. Durch ihre einfühlsame Art geht sie individuell auf die Patienten ein und zeigt ihnen durch Aufklärung und diverse Übungen dem Umgang mit diesen Beschwerden auf, um wieder ein einfacheres und bereiteres Leben zu erreichen.